Brokkoli Puffer – Eine LowCarb Variante

In unserer Ernährung hat Gemüse einen besonderen Stellenwert. Oft ist es aber so, dass wir das Gemüse in seiner klassischen Form zu langweilig finden. Mit dieses Rezept bereiten wir das SuperFood Brokkoli mal anders zu.

Hier machen wir mal eine LowCarb-Variante zu den klassischen Kartoffelpuffer (dich ich liebe). Brokkoli wird hier zusammen mit Zwiebeln und Gewürzen kleingeraspelt und dann zum leckeren Puffer ausgebacken.

Dieses Rezept hat noch kein Foto von mir, da ich es heute gemeinsam mit Freunden, Bekannten, Kollegen und interessierten Menschen die mich verfolgen online ausprobieren. Auch du kannst das im Rahmen unseres Projektes Freiburg Kocht. Schreib mir einfach.

Das Rezept zu den Brokkoli Puffern

Brokkoli Puffer

DAS REZEPT: BROKKOLI PUFFER

Für 4 Personen // Dauer: 40 Minuten

Zutaten

  • 1 Brokkoli
  • 0.5 Zwiebel
  • 1 EL Kokosmehl
  • 4 Eier
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise(n) Salz, Pfeffer
  • 4 EL Kokosöl

Mein Tipp zu den Zutaten:

Statt Kokosmehl gehen auch andere Mehle. Für den Geschmack dann einfach Kokosraspeln mit in die Brokkoli Puffer mischen.
Auch das Kokosöl kannst du gegen andere Öle ersetzen. Bitte achte darauf, dass es hoch erhitzbare Öle zum braten sind.
Und wenn du keinen frischen Brokkoli findest (so wie ich am gestern), dann greif gerne auf unverarbeitete Tiefkühlware zurück. In meinen Einkaufstipps habe ich zu der Frische von Tiefkühlware auch etwas geschrieben: 12 Tipps – Einkaufen gesund & wirtschaftlich.

Zubereitung

  1. Zuerst den Brokkoli in Röschen teilen.
  2. Dann die Zwiebel abziehen und grob schneiden.
  3. Auch den Knoblauch abziehen und grob hacken.
  4. Jetzt alle Zutaten, außer dem Kokosöl, in der Küchenmaschine zu “Teig” verarbeiten (oder einfach kneten).
  5. Als nächstes das Kokosöl portionsweise auf mittlerer Hitze in einer Pfanne heiß werden lassen.
  6. Dann den Teig in die Pfanne geben. Dabei Pro Puffer etwa 1 großen EL Teig verwenden.
  7. Zuletzt den Puffer auf jeder Seite etwa 3 Minuten anbraten lassen. Dabei den Deckel der  Pfanne aufsetzen. So kann der Puffer besser stocken und lassen sich besser wenden.

Meine Tipps

Probier auch anderes Gemüse in den Puffern wie Blumenkohl oder Karotten.

Die Brokkoli Puffer schmecken gut zu einem saftigen Salat. Vor dem Servieren empfiehlt es sich, nochmal mit Salz und Pfeffer nachzuwürzen.

Dass passt dazu:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.